my heart’s in my hand, and my hand is pierced, and my hand’s in the bag, and the bag is shut, and my heart is caught

Die Installation „my heart’s in my hand, and my hand is pierced, and my hand’s in the bag, and the bag is shut, and my heart is caught“ des britischen Künstlers Phil Collins war bisher in Köln, New York, Berlin, Freiburg und Cleveland zu sehen. Nach Entwürfen von Florian Stirnemann hat bartmann berlin jeweils sechs Hörkabinen gefertigt und installiert.
Phil Collins arbeitete bei diesem Projekt mit Gästen von GULLIVER, der Kölner Überlebensstation für Obdachlose. Vor Ort installierte er ein kostenloses Telefon. Die so aufgezeichneten Gespräche wurden anschließend anonymisiert an verschiedene Musiker (darunter  David Sylvian, Scritti Politti, Lætitia Sadier, Maria Minerva and Damon & Naomi, Planningtorock und andere) geschickt. Den Besuchern der Installation werden sowohl die Gespräche der Obdachlosen als auch die darauf basierenden Songs auf 7″ Vinylschallplatten in speziell entworfenen Hörkabinen präsentiert.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

Tanya Bonakdar Gallery, New York, 2013 | Photo: Jean Vong
HAU Hebbel am Ufer, Berlin, 2014 and 2015 | Photo: Jens Ziehe
Museum Ludwig, Köln, 2013 | Photo: Achim Kukulies, Düsseldorf
Museum Ludwig, Köln, 2013 | Photo: Achim Kukulies, Düsseldorf
Museum of Contemporary Art, Cleveland, 2017 | Photo: Jerry Birchfield
Museum of Contemporary Art, Cleveland, 2017 | Photo: Jerry Birchfield