Allgemeine Geschäftsbedingungen(AGB)

des Online-Shops der
bartmann berlin GmbH
Saalburgstraße 3A
12099 Berlin

Geschäftsführer: Lasse Schnack, Sebastian Kunath, Robert Zeise

Die nachfolgenden AGBskönnen vom Kunden in seinen Arbeitsspeicher geladen und ausgedruckt werden.

PRÄAMBEL

Die bartmann berlin GmbH – nachfolgend Anbieter genannt – betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain http://bartmannberlin.de/shop eine Homepage. Auf diesenWebsitesbietet bartmann berlin Designprodukte zum Kauf über das Internet an.

2. GELTUNGSBEREICH & ABWEHRKLAUSEL

Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Anbieter und seinen Vertragspartnern – nachfolgend Besteller genannt – gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden sind ungültig, es sei denn,bartmann berlin hat diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

3. VERTRAGSSCHLUSS

3.1 Die Darstellung der Produkte auf den Seiten des Online-Shops des Anbieters stellt kein Angebot im Rechtssinne dar, sondern ist freibleibend und unverbindlich. Zeichnungen, Abbildungen, Maße, Gewichte oder sonstige Leistungsdaten werden nur dann verbindlich, wenn der Anbieter dies dem Besteller gegenüber in einem gesonderten Schreiben erklärt.
3.2 Mit dem Klicken des Buttons „Jetzt kaufen“ erklärt der Kunde verbindlich, die im Warenkorb befindliche Ware erwerben zu wollen.
3.3 Der Zugang dieses Angebotes wird vom Anbieter innerhalb von zehn Werktagen bestätigt.Die Zugangsbetätigung stellt noch keine verbindliche Annahme dar. Die Zugangsbestätigung kann jedoch mit der Annahmeerklärung verbunden werden.
3.4 Der Anbieter ist berechtigt, dassin der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei ihm anzunehmen. Solange ist der Besteller an sein Angebot gebunden. Die Annahme wird regelmäßig erklärt, sobald der Anbieter die Lieferbarkeit des bestellten Produktes geprüft und bestätigt hat. Die Annahme erfolgt per E-Mail.

4. LEISTUNGSORT, LIEFERZEIT UND VERSAND

4.1 Leistungsort ist die Werkstatt des Anbieters.
4.2 Es ist dem Besteller vorbehalten, das bestellte Produkt am Leistungsort abzuholen.
4.3 Der Anbieter erklärt beim Vertragsschluss eine Frist binnen der das bestellte Produkt das Lager des Anbieters verlassen haben oder, wenn eine Mitwirkungshandlung des Bestellers vereinbart ist, die Versandbereitschaft dem/der Besteller/in mitgeteilt werden soll. Die Lieferzeiten sind auf der website des jeweiligen Produkts angegeben. In besonderen Fällen kann sich die Lieferzeit angemessen verlängern. Sollte der jeweilige Anbieternicht termingerecht liefern können, wird der/die Besteller/invom Anbieterumgehend benachrichtigt.
4.4 Der Anbieter liefert erst bei Eingang der vollständigen Zahlung des Kaufpreises und der ggf. anfallenden Versandgebühren.
4.5 Wird ein Versendungskauf vereinbart, erfolgt der Versand auf Gefahr und Rechnung des Bestellers. Die Gefahr geht mit der Übergabe an die Transportperson auf den Besteller über. In Ermangelung schriftlicher Anweisungen des Bestellers erfolgt der Versand unversichert und nach eigenem Ermessen des Anbieters hinsichtlich der Wahl des Transportweges und der Transportmittel und ohne Gewähr für den billigsten Versandweg. Wird der Versand der Waren auf Wunsch des Bestellers verzögert oder befindet er sich mit der Annahme der Ware in Verzug, so ist der Anbieterberechtigt, nach Anzeige der Versandbereitschaft die Ware auf Kosten des Bestellers(auch bei Dritten) zu lagern.
4.6 Der Bestellerist verpflichtet,die Ware unverzüglich nach Ablieferung bei ihm zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Anbieterdiesen unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Unterlässt der Besteller die rechtzeitige Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Ist der Besteller kein Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich – rechtliches Sondervermögen, gilt die Rügeverpflichtung nach Satz 1 nur für offensichtliche Mängel.
4.7 Im Rechts- und Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlichrechtlichen Sondervermögen hat der Besteller einen bei ordnungsgemäßer Untersuchung nicht erkennbaren Mangel unverzüglich nach der Entdeckung gegenüber dem Auftragnehmer zu rügen. Kommt der Besteller der Rügefrist nicht nach, verliert der Besteller seine Gewährleistungsansprüche für die davon betroffenen Mängel.

5. EIGENTUMSVORBEHALT

5.1 Der Anbieter behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis der/die Besteller/in den Kaufpreis und die ggfs. anfallenden Versandkosten vollständig bezahlt hat.
5.2 Im Rechts- und Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich – rechtlichen Sondervermögen gilt zusätzlich:
5.3 Der Auftragnehmer behält sich das Eigentum an sämtlichen von ihm gelieferten Waren bis zur Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der mit dem Besteller bestehenden Geschäftsverbindung vor. Der/die Besteller/in ist berechtigt, die Kaufsache im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen;er tritt jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Faktura-Endbetrages(einschließlich Mehrwertsteuer) ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen und zwar unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Zur Einziehung dieser Forderung bleibt der/die Besteller/in auch nach der Abtretung berechtigt. Die Befugnis des Anbieters, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Der Anbieterverpflichtet sich jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Verpflichtungen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug kommt und insbesondere keinen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellt oder Zahlungseinstellung vorliegt. Ist dies aber der Fall, kann der Anbieterverlangen, dass der Besteller dem Auftragnehmer die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und dem Schuldner (Dritten) die Abtretung mitteilt.
5.4 Übersteigt der Wert des dem Anbieter zur Sicherheit dienenden und unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Gegenstandes seine Gesamtforderung um mehr als 10 %, so ist der Auftragnehmer auf Verlangen des Bestellers insoweit zur Freigabe von Sicherheiten nach seiner Wahl verpflichtet.

6. PREISE UND VERSANDKOSTEN

6.1 Alle Preise im Onlineshop des Anbieters sind in Euro angegeben und verstehen sich inklusive Verpackung und der jeweils gültigen Umsatzsteuer, jedoch ohne Versandkosten. Es gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt bzw. vom Anbieter mitgeteilt wurden.
6.2 Die entsprechenden Versandkosten gemäß der Versandbedingungen sind vom Bestellerzu tragen. Lieferungen ins Ausland werden gesondert berechnet.

7. FÄLLIGKEIT UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Die Zahlung des gesamten Kaufpreises inklusive ggf. anfallender Versandkosten ist mit Vertragsschluss fällig und erfolgt grundsätzlich per Vorkasse als Banküberweisung an:
bartmann berlin GmbH, Lasse Schnack, Sebastian Kunath, Robert Zeise
GLS Bank, IBAN: DE21430609671214053701, SWIFT – BIC: GENODEM1GLS
Die Überweisung durch das Kreditinstitut kann einige Tage in Anspruch nehmen. Die Ware wird erst nach Zahlungseingang auf unserem Konto versendet. Erfolgt der Eingang der Zahlung per Vorkasse nicht innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsschluss, wird die Bestellung storniert.

8. HÖHERE GEWALT

Für den Fall, dass bartmann berlin die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (zum Beispiel Naturkatastrophen, Unfälle, Streiks) nicht erbringen kann, ist es für die Dauer der Hinderung von seinen Leistungspflichten befreit. Ist bartmann berlin die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als drei Monate aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Vertragsrücktritt berechtigt.

9. WIDERRUFSRECHT / RÜCKGABERECHT

9.1 Widerrufsbelehrung
Der/die Besteller/in das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

-WIDERRUF-

bartmann berlin GmbH
Saalburgstraße 3a, 12099 Berlin
Geschäftsführer: Lasse Schnack, Sebastian Kunath, Robert Zeise
oder per Email: shop@bartmannberlin.de
oder per Telefax: 030 – 52666127
oder telefonisch: 030 – 50919821/- 52666128

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Besteller dem Anbieter mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, Telefon oder Email) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.
9.2 Folgen des Widerrufs
Wenn der Vertrag widerrufen wird, werden dem/der Besteller/in alle Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass eine andere Art der Lieferung als die vom Anbieter angebotene, günstige Standartlieferung gewählt wurde), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags beim Anbieter eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, zwischen Anbieter und Besteller/in wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Der Anbieter kann die Rückzahlung verweigern, bis die Waren wieder zurückgeschickt wurden oder ein Nachweis erbracht wurde, dass die Waren zurückgesandt wurde, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Der/die Besteller/in hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Anbieter über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet wurde, an

-RETOUR-

bartmann berlin GmbH
Saalburgstraße 3a, 12099 Berlin

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen abgesendet werden. Der/die Besteller/in trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der/die Besteller/in muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit dem/der Besteller/in zurückzuführen ist.
Ende der Widerrufsbelehrung.

10. ÄNDERUNG DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbeziehungen jederzeit unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern. Eine solche Änderung wird auf der Webseite unseres Onlineshops http://bartmannberlin.de/shop mitgeteilt.

11. GERICHTSSTAND UND ERFÜLLUNGSORT

11.1 Im Rechts- und Geschäftsverkehr mit Vollkaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich– rechtlichen Sondervermögen ist Gerichtsstand und Erfüllungsort der Sitz des Auftragnehmers in Berlin.
11.2 Im Rechts- und Geschäftsverkehr mit Nicht- oder Minderkaufleuten gilt für den Fall, dass Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Vertragspartners im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt sind oder der Besteller nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich der ZPO verlegt hat, als Gerichtsstand und Erfüllungsort ebenso der Sitz des Auftragnehmers in Berlin als vereinbart.

12. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollte einer der obenstehenden oder nachfolgenden Klauseln rechtsunwirksam sein oder werden, so soll die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unangetastet bleiben. Die Vertragsparteien verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlich gewollten am Nächsten kommt.

13. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Abkommens über den Internationalen Warenkauf (CISG). Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern und soweit es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
Hat der private Endverbraucher keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union oder ist der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand. Der Anbieter hat jedoch das Recht, den Kunden auch an dessen Sitz zu verklagen.
Wenn der/die Besteller/in den Vertrag widerrufen will, muss sie/er dies bitte schriftlich tun:

bartmann berlin GmbH
Geschäftsführer: Lasse Schnack, Sebastian Kunath, Robert Zeise
Saalburgstraße 3A
12099 Berlin

oder per Mail:
brief@bartmannberlin.de